AKTUELL

 „Seit 2017 haben wir immer wieder Zeiten in dem Kirchmoarhof verbracht, um ihn phänomenologisch zu erkunden und filmisch zu interpretieren. Dabei sind wir Raum für Raum vorgegangen: Jeder Raum erhielt seine eigene Deutung durch unsere gefilmte körperliche Anwesenheit – überwiegend durch spezifische Handlungen, teilweise auch nur minimal bewegt.“
 
Von 8. Sept. bis 9. Okt. 2020 präsentieren das KünstlerInnenduo Hennicker-Schmidt in erneuter Zusammenarbeit mit dem Künstler Andreas Woller die Installation „Kirchmoarhof“ in der BBK München (Maximilianstraße 42).
 

Der Kirchmoarhof in Winden bei Haag ist ein hybrider Ort im Fluss. Ein Ort, an dem verschiedenste Zeitschichten und kulturelle Codes simultan anwesend sind. Die drei Künstler*innen Melina Hennicker, Michael Schmidt und Andreas Woller haben über einen langen Zeitraum hinweg immer wieder an diesem Ort gelebt und gearbeitet. Der Werkkomplex Kirchmoarhof verschränkt digitale und analoge Medien und findet Strukturähnlichkeiten zwischen dem Kirchmoarhof und der digital geprägten Gegenwart. Zu sehen ist eine fiktive Hofgemeinschaft, die mit ihrer Umgebung verschmilzt. Diese Umgebung wiederum ist nicht statisch und fest verortet, sondern gleicht Manifestationen eines Realitätsbaukastens im ständigen Übergang.

Den webbasierten Anteil der Installation finden Sie hier.
Auf Anfrage erhalten Sie den nötigen Zugangscode (nur für Personen ab 18 Jahren). 
 
 
 

BEST CHOICE OF EMERGING TALENTS 2020

 

MORGEN IST ALLES UMSONST (Jep Goldstein aus "Materia de Juicio", 2018 - HEUTE)